Weiter zum Inhalt

Informationen zu der CSV-Schnittstelle

Allgemeine Anforderungen

Dateiformat:         - .csv oder - .txt
Feldtrenner:         ; (empfohlen), kann auch abweichend sein
Zeichenketten-Trenner:     “ (doppelt-gestrichene Hochkommata)
Zeichenkodierung:     UTF-8

Dateiname

Der Dateiname ist ab Version 2.0 irrelevant, da alle erforderlichen Informationen innerhalb der Datei übermittelt werden.

Dateiaufbau und Datensatzaufbau

Die CSV Datei muss das folgende Zeilenformat haben:

Zeile 1:    Spaltenüberschriften (siehe Feld “Bezeichnung”, in der unten stehenden Tabelle)
Zeile 2:    Datensatz 1
Zeile 3:    Datensatz 2
Zeile 4:    …

Die einzelnen Datensätze müssen mittels Zeilenumbruch getrennt werden.

Die erste Zeile beinhaltet die Spaltenüberschriften, welche in der unten stehenden Tabelle in der Spalte “Bezeichnung” definiert sind.

Alle Felder eines Datensatzes müssen mit dem konfigurierten Trennzeichen getrennt sein (empfohlen: Semikolon).

Falls innerhalb eines Feldes das definierte Trennzeichen verwendet wird, ist für dieses Feld der Zeichenketten-Trenner “ (doppelt-gestrichene Hochkommata) zu nutzen.

Die Spaltenreihenfolge und -anzahl ist für jeden Datensatz identisch (d. h. falls ein Feld keinen Wert besitzt, wird dies als leeres Feld übermittelt).

Beispiel

Eine Beispiel-Datei mit Erläuterungen finden Sie hier.

Schnittstellenbeschreibung

CSV deutsch (PDF)

CSV englisch (PDF)

CSV Sync-Tool Installationshilfe (PDF)

Übertragung an das Portal

Das Sync-Tool

Für die Übertragung der CSV-Datei an das Portal benötigen Sie das Synchronisationstool. Das ist ein kleines Tool, welches einen Ordner überwacht. Sobald eine Datei abgelegt wird, wird diese verschlüsselt und an das Portal übertragen.

Wenn Sie das Synchronisationstool installieren, werden Sie zu Beginn der Installation nach ServiceUser und ServiceUserPasswort gefragt. Dort müssen diese Daten, die vorab im Portal generiert wurden, eingegeben werden. Außerdem müssen Sie einmalig einen API-Token generieren. Dieser muss jedoch nicht eingetragen werden.

Nach Abschluss der Installation müssen Sie die Careflex-ID und die Pfade der Ordner, in denen die CSV-Dateien gespeichert sind, in der Konfigurationsdatei angeben.

Installation

Die Installationsdatei kann über folgende Zugangsdaten heruntergeladen werden. Es kann nicht im Browser geöffnet werden, sondern nur mit einem SFTP-geeigneten Programm, wie z. B. Filezilla oder WinSCP.

Host: data4.n4group.eu
Benutzername: u245801-sub16
Passwort: VIo622ebY1vmKU4o

Es macht Sinn dies auf einem Server z. B. in einer DMZ zu installieren, so dass mehr als nur eine Person Zugriff darauf hat. Das Tool kann aber auch so eingerichtet werden, dass es sich die Daten von einem freigegebenen Ordner auf einem Netzlaufwerk zieht. In dem Fall müssen Sachbearbeiter nur darauf Zugriff bekommen.

Es kann immer nur eine Datei gleichzeitig laufen, also entweder eine produktive Installation oder eine staging-Version für das Testportal (die andere muss dann jeweils deinstalliert werden).

Gegebenenfalls müssen für Ihre Firewall folgende Angaben freigegeben werden:

für Staging
careflex-staging-xfiles.de-hamburg-4.s3.xws.x-ion.de
staging.unternehmen.careflexchemie.de
Port 443

für Prod
careflex-production-xfiles.de-hamburg-4.s3.xws.x-ion.de
unternehmen.careflexchemie.de
Port 443

Support

Sollten Sie Hilfe und Unterstützung benötigen, vereinbaren Sie einfach einen Termin über den Online-Terminkalender oder schreiben uns eine E-Mail.

E-Mail: careflex@n4.de
Online-Beratung: eTerminkalender